Bürger können defekte Straßenbeleuchtung online bei RWE melden

  • Zusätzlicher Service durch Online-Formular „Laterne Aus“
  • E-Mail Benachrichtigung, nachdem der Schaden behoben wurde

In den Kommunen, in denen RWE für die Straßenbeleuchtung zuständig ist, nimmt sie regelmäßig routinemäßige Überprüfungen vor. Trotzdem kann es dazu kommen, dass die Lichttechnik nicht einwandfrei funktioniert. Dann steht eine Leuchte im Dunkeln, was zunächst natürlich den betroffenen Bürgern auffällt. Sie haben die Möglichkeit, die Ausfälle direkt bei RWE melden.

Auf  www.rwe.com/laterneaus können die Bürger ein Online-Formular zur Meldung der defekten Laterne ausfüllen. Bei der Online-Meldung erhalten die Bürger außerdem eine E-Mail zur Information, sobald der Schaden behoben wurde. Für kritische Situationen, wie beispielsweise Unfallschäden, oder wenn ein ganzer Straßenzug ausfällt, steht selbstverständlich auch weiterhin die RWE-Störungshotline, unter der Nummer 0800 4112244, zur Verfügung.

„Mit diesem Angebot der RWE kann man defekte Straßenleuchten direkt und zeitsparend melden und die Reparatur wird so, ohne Verzögerung, bei den Servicekräften platziert. Viele Kommunen stellen bereits diesen Link zu ,Laterne aus‘ auf ihrer Homepage zur Verfügung und das Angebot wird gerne angenommen“, so Michael Arens, Leiter der Region Trier bei RWE Deutschland.

Straßenbeleuchtung

Die RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Aktivitäten des RWE-Konzerns in den Bereichen Netz, Vertrieb und Energieeffizienz und führt die deutschen Regionalgesellschaften. Das Unternehmen verfügt über rechtlich eigenständige Tochter-gesellschaften für den Vertrieb, den Verteilnetzbetrieb, das Zählerwesen und den Vertrieb technischer Dienstleistungen. Weitere Töchter sind für die Aktivitäten rund um die Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und für die Gasspeicher verantwortlich. Sie ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter.

Für Rückfragen: David Kryszons
  T 0651 812-2299
  M 0152 54705717
  E david.kryszons@westnetz.de