Schach-Kids der Grundschule fahren zu den Landesmeisterschaften

Kasel/Hillesheim. Im vierten Anlauf hat die Schach-AG der Grundschule Mertesdorf-Kasel  ihr Ziel erreicht. Eine Auswahl der Schulschachmannschaft hat sich mit einem hervorragenden vierten Platz bei dem Bezirksentscheid im Schulschach unter 29 Mannschaften in Hillesheim für die Landes-Meisterschaften in Wörth am Rhein qualifiziert.

Schachtrainer Hajo Blum war mit 2 Auswahlmannschaften am 31. Januar nach Hillesheim zu den Bezirksmeisterschaften im Schulschach angereist. Seit 2011 nimmt er mit Schach-Kids seiner Schachgruppen in der Grundschule in Mertesdorf-Kasel an den Meisterschaften teil. Bislang reichte es nur zu einem guten Mittelplatz. Platz 10 – 18 war Standard. Doch dieses Mal war die Vorbereitung mit der Schach-AG, die sehr eng mit der Schachgruppe des Jugendringes in Kasel zusammenarbeitet, wesentlich intensiver. Schacheröffnung, Spieß, Fesselung und Schachgabel wurden akribisch geübt und die mahnenden Worte des Schachtrainers, „Bitte, spielt nicht so schnell, lasst Euch Zeit und überlegt Eure Schachzüge sehr genau, bevor Ihr sie ausführt“, wurden größtenteils befolgt. Die Schach-Kids mussten sich in 7 Schachrunden von je 40 Minuten maximaler Spielzeit immer wieder aufs Neue motivieren und mit voller Konzentration sich auf unterschiedliche Schachtaktiken der Gegner einstellen. Gespielt wird nach dem Schweizer-Runden-System. Die erste Schachrunde aller 60 Schachpartien wird über eine spezielle Schachturniersoftware willkürlich vom Computer ausgelost. Danach spielen die Siegermannschaften nur gegen Sieger oder Punktgleiche. Vor den letzten (7) Schachrunden stand die Mannschaft der Grundschule Mertesdorf-Kasel unerwartet, aber verdient, auf dem 4. Platz und musste gegen die siegreiche und verlustpunktfreie Schachmannschaft von der Grundschule Tarforst antreten. Tarforst hatte ihre Spiele bis zu diesem Zeitpunkt souverän gewonnen. Doch die Schach-Kids, Simon Herres, Gero Schramer, Mathis Krämer und Louis Treis von der GS Mertesdorf-Kasel beherzigten die Ansprache ihres Trainers und erkämpften sich ein Remis und somit die Festigung ihres vierten Podium Platzes. Die Überraschung war natürlich noch größer, als der Turnierleiter und Schulschachreferent von Rheinland-Pfalz, Herr Bernd Mallmann, dass sehr knappes Ergebnis zwischen dem 4.und dem 5. Platz bekannt gab. Punktegleichheit bei den Mannschaftspunkten ( 10-4 ), sowie bei den Brettpunkten nach der Buchholzwertung ( 17.5 ). Lediglich in der Auswertung der Buchholzwertung nach Sonne-Berg-Wertung lagen die Ruwertaler nur 3 Punkte vor der Mannschaft der Grundschule Heiligkreuz. Die Schach-Kids aus dem unteren Ruwertal haben bei den Landesmeisterschaften am 14. März in Wörth/Rhein nichts zu verlieren. Sie kann an Erfahrung nur hinzugewinnen.

Die gute Zusammenarbeit zwischen der Schach-AG´s der Grundschule und dem Jugendring Kasel e.V. hat sich schon mehr als bewährt. Dies bestätigen auch die Teilnahmerzahlen der Kinder- und Familienschachturniere seit Gründung der Jugendring-Schachabteilung im Jahr 2010.

Pressebild   RUWERTALER Schach-Kids in Hillesheim_2