Archiv der Kategorie: Allgemein

KW31/2011 Ampelverkehr wird wieder eingerichtet

Nachdem die Kanalsanierung (Jansen-Sanierung und Inlinerarbeiten) in der St. Irminenstrasse abgeschlossen sind, wird der Ampelverkehr in diesem Bereich wieder eingerichtet. Ebenso werden im unteren Bereich der Hauptstrasse die Anschlüsse realisiert um anschließend die Tragschicht in der Hauptstrasse zu erstellen. Zwischendurch werden die Einmündungen St. Irminenstrasse in die Hauptstrasse sowie die Einmündung Schulstrasse in die St. Irminenstrasse und in die Hauptstrasse angegangen.

KW25/2011 Vollsperrung der Ortsdurchfahrt in den Sommerferien

Der 1. Bauabschnitt der Bauarbeiten ist bis zu den Sommerferien teilweise abgeschlossen. Desweiteren werden jetzt die Einmündung St. Irminenstrasse in die Hauptstrasse sowie die Einmündung Schulstrasse in die St. Irminenstrasse und in die Hauptstrasse angegangen, sodass die nachfolgende Maßnahme unumgänglich ist. Vom 04.07.2011 bis zum 6.8.2011 ist die 1. Vollsperrung der Ortsdurchfahrt von Kasel vorgesehen. Das heißt, dass nur die Anlieger noch Teile der Haupt-, Irminen- und Schulstrasse nutzen können. Die Bewohner aus dem Unterdorf bis zur Sparkasse können ihre Häuser von der Brücke her ( L 149) bis zur Lann erreichen. Die Bewohner aus dem Oberdorf können in dieser Zeit, unseren Ort nur über die K 140/K77 und B52 erreichen und verlassen. Eine Durchfahrt wird durch die parallel stattfindenden Arbeiten in Haupt- und St. Irminenstrasse nicht möglich sein. In dieser Phase der Bauarbeiten wird die Bevölkerung mit den meisten Behinderungen konfrontiert werden, die leider nicht zu vermeiden sind. An dieser Stelle bitte ich Sie um Ihr Verständnis.

KW8/2011 Ausbau Ortsdurchfahrt

Am Freitag, den 18.3.2011 hat ein Koordinierungsgespräch der an dem Ausbau der Ortsdurchfahrt beteiligten Firmen, Werke und Gesellschaften stattgefunden. Es wurde vereinbart, dass der Baubeginn am Dienstag nach Ostern und zwar 26.4.2011 stattfindet. Der Zugang von der Schulstraße in die Kirche ist am Kommunionswochenende gesichert. Ich darf schon jetzt an alle Bürgerinnen und Bürger appellieren, dass wir nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme die 15-monatige Bauphase gut überstehen.

KW8/2011 Abriss Haus Hauptstrasse 22

In dieser Woche wird das Haus oberhalb der Kirche (Hauptstr. 22), Eckhaus zur Neustrasse, abgerissen. Deshalb wird ab Donnerstag, 23.2.2011 ca. 08:00 Uhr, die Hauptstrasse von der Einmündung Neustrasse bis zur Einmündung St. Irminenstrasse für 2-3 Tage gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die St. Irminenstrasse. Im darauffolgenden Monat werden die Arbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt beginnen. Dann wird in der 1. Bauphase die Hauptstrasse von der Einmündung St. Irminenstrasse bis zur Neustrasse über 4 Monate ausgebaut, sodass die gleiche Umleitungsmöglichkeit besteht. Ich bitte jetzt schon für beide Maßnahmen um Verständnis und hoffe, dass ein reibungsloser Ablauf erfolgt.

KW7/2011 Straßenausbau K140

Der Kreis Trier-Saarburg hat im Kreisstraßenprogramm vorgesehen, die K 140 in diesem Jahr in drei Bauabschnitten auszubauen. Der 1. Teil vom Rondell Wasserhäuschen bis zum Sportplatzgebäude (Fahrbahnteiler) soll wie vom LBM empfohlen, verkehrsberuhigt ausgebaut werden. Sobald eine Planung für diesen Teil vorliegt, werde ich die Anwohner der Strasse „Am Sportplatz“ zu einer Versammlung einladen, um über die Maßnahme zu sprechen.

KW2/2011 Ausbau der Ortsdurchfahrt

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Rheinland Pfalz hat der Gemeinde Kasel einen Zuschuss von 221.000,– ? für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Teil I (Hauptrasse und Schulstrasse teilweise) zugesagt. Die Ausschreibung für den Ausbau wird in der nächsten Woche im TV veröffentlicht, sodass die Maßnahme im Frühjahr begonnen werden kann. Wie in der letzten Gemeinderatssitzung besprochen, werden am 29.01.2011 um 14:00 Uhr die Gemeinderatsmitglieder und die Bauausschussmitglieder eine Besichtigungsfahrt durchführen. Wir werden auf Empfehlung vom Ing.-Büro Fuchs Hermeskeil, Straßenausbaumaßnahmen der letzten Jahre in Thomm, Gusenburg und Otzenhausen besichtigen, um die Materialien für unseren Ausbau festlegen zu können.